Qualifizierung Pflegeberufe

Die demografische Entwicklung in Deutschland stellt die Pflege durch den stetig wachsenden Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal vor eine besondere Herausforderung. Das Referat 306 unterstützt die Akteure im Arbeitsfeld Pflege bei der Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs.

Geschäftsstelle Qualifizierung Pflegeberufe

Die Geschäftsstelle des Referats koordiniert die Arbeit des Beratungsteams Pflegeausbildung und der Internetredaktion für die Webseite www.pflegeausbildung.net.

Internetauftritt Pflegeausbildung 

Das Serviceportal www.pflegeausbildung.net stellt umfangreiche und zielgruppengerechte Fachinformationen zur Verfügung. Die Internetredaktion pflegt und aktualisiert die Inhalte laufend.
Unter www.pflegeausbildung.net finden Sie weitere Informationen.

Beratungsteam Pflegeausbildung

Das Beratungsteam nahm Ende 2012 seine Arbeit auf und berät mit 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort in allen Regionen Deutschlands stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste der Pflege, Pflegeschulen und Menschen, die sich für eine Ausbildung in der Pflege interessieren. Zudem wird die Implementierung der neuen Pflegeausbildungen (Pflegeberufegesetz) ab 2020 begleitet.

In den Jahren 2015 bis 2018 wurden insgesamt fast 88.000 Personen durch das Beratungsteam Pflegeausbildung beraten.

Kontakt

Norbert Hasel 
Telefon: 07472 9379661


Postanschrift:
Bundesamt für Familie und
zivilgesellschaftliche Aufgaben
Referat 306 - Qualifizierung Pflegeberufe
50964 Köln


Besucheranschrift:
Von-Gablenz-Str. 2-6
50679 Köln

Mehr als 8.000 Einrichtungen der Pflege und andere Organisationen nahmen die verschiedenen Leistungen des Beratungsteams in Anspruch.

Geschäftsstelle Ausbildungsoffensive Pflege

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat im Januar 2019 zusammen mit dem Bundesministerium für Gesundheit und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales eine "Ausbildungsoffensive Pflege" gestartet. Partnerinnen und Partner der Offensive sind die in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege relevanten Akteure wie etwa Bund, Länder, Kommunen, Wohlfahrts-, Berufs- und Trägerverbände, Sozialpartnerinnen und Sozialpartner, Kostenträger oder die Bundesagentur für Arbeit. Ziel ist es, die Einführung der neuen Pflegeausbildungen nach dem Pflegeberufegesetz zu unterstützen und die Ausbildungszahlen weiter zu steigern. In einem Vereinbarungstext wurden unter Vorsitz des Bundesfamilienministeriums dazu drei Handlungsfelder mit konkreten Zielen und 111 Maßnahmen festgelegt, zu deren Umsetzung sich die Partner verpflichtet haben.

Die Laufzeit der Offensive endet 2023. Die Geschäftsstelle der Ausbildungsoffensive Pflege fördert den Austausch zwischen den Partnerinnen und Partner der Offensive, begleitet die vereinbarten Maßnahmen und erarbeitet Berichte zum Stand der Offensive.