Hauptnavigation

Ausschuss für Mutterschutz (Geschäftsstelle)

Weitere Informationen zum Ausschuss für Mutterschutz und zu Mutterschutz

Informationen zum Ausschuss für Mutterschutz (AfMu)

Dem AfMu gehören 15 ehrenamtliche Mitglieder an, die die öffentlichen und privaten Arbeitgeber, die Ausbildungsstellen, die Gewerkschaften, die Studierenden, die Landesbehörden und insbesondere auch die Wissenschaft vertreten.

Die Mitglieder und ihre Stellvertretungen wurden 2018  für die Amtszeit von 4 Jahren  berufen. Der Ausschuss arbeitet nach einer Geschäftsordnung und tagt zweimal im Jahr. Für die verschiedenen Fachbereiche gibt es mehrere Untergremien: Es wurden drei Unterausschüsse und sieben Arbeitskreise eingerichtet.


Aktuelle Informationen zu Mutterschutz und SARS-CoV-2

Schwangere und Stillende haben zurzeit auch viele Fragen, die den Mutterschutz und Arbeitsschutz betreffen. Auch für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Ausbildungsstellen, betriebsärztliche Beratungsstellen, Frauenärztinnen und Frauenärzte sind Fragen ungeklärt. Ein Ad hoc-Arbeitskreis unter Mitarbeit von Mitgliedern des Ausschusses für Mutterschutz hat ein Informationspapier und einen FAQ- Bereich entwickelt:


Weitere Informationen zum Mutterschutz

Hier finden Sie weiterführende Dokumente, Vorträge und Artikel zur Arbeit des Ausschusses für Mutterschutz und zu Neuerungen des Mutterschutzgesetzes.