Navigation und Service

erschienen am: 30.08.2011

Ausbildung startet im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Am 1. September 2011 beginnen 11 junge Menschen ihre Berufsausbildung im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Insgesamt durchlaufen dann 38 junge Frauen und Männer verschiedene Ausbildungsstationen in der Kölner Behörde. Berufsabschlüsse können zum einen als Verwaltungsfachangestellte bei gleichzeitigem Erwerb der Fachhochschulreife erzielt werden. Diese Doppelqualifikation hat sich in den vergangenen Jahren als besonders attraktiv für den Arbeitsmarkt erwiesen. Zum anderen werden Fachinformatiker ausgebildet.

Das Bundesamt setzt damit seine seit 1979 währende Tradition als leistungsfähige Ausbildungsbehörde fort. Im abgelaufenen Ausbildungsjahr haben 10 Auszubildende ihre Ausbildung mit guten Ergebnissen abgeschlossen und gleichzeitig die Fachhochschulreife erreicht.

Das neue Ausbildungsjahr startet mit einem Ausbildungstreff. Die Präsidentin des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Helga Roesgen, begrüßt am Freitag, den 02.09.2011, um 15.00 Uhr die Auszubildenden, die Eltern und die Ausbilder in der Cafeteria des Bundesamtes. Dabei werden auch Erwartungen und Eindrücke aus den ersten beiden Ausbildungstagen ausgetauscht.

Infos zum Amt oder zum Bundesfreiwilligendienst www.bafza.de oder www.bundesfreiwilligendienst.de 

Pressekontakt

Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
Pressestelle
Telefon: 0221 3673-4203
Telefax: 0221 3673-4281
E-Mail: pressestelle[at]bafza.bund.de