Hauptnavigation

| Pressemitteilung
Pressemitteilung des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Themendienst - Ausgabe 1 | Sonderprogramm "BFD mit Flüchtlingsbezug"

Freiwillig helfen für das Gemeinwohl: BFD-Sonderprogramm findet stetig wachsenden Zuspruch

Sie unterstützen die zahlreichen Helferinnen und Helfer bei der Integration von Flüchtlingen in Deutschland. Fast 3.000 Menschen engagieren sich im Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug.

Antje Mäder
Pressesprecherin
Von-Gablenz-Straße 2–6
50679 Köln

Tel. +49 221 3673-4967
Fax +49 221 3673-54967

pressestelle@bafza.bund.de
www.bafza.de

Die Bundesregierung rief das Programm im Dezember 2015 ins Leben, um die Arbeit von hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürgern unter anderem in Schulen, Sportvereinen und Flüchtlingsunterkünften zu ergänzen. In dem Dienst können sich Freiwillige aller Altersklassen ab 18 Jahren engagieren – einschließlich Asylberechtigten und Asylbewerbern mit Bleibeperspektive.

„Die Freiwilligen in der Flüchtlingshilfe helfen zum Beispiel bei der Unterbringung und Versorgung“, erklärt BAFzA-Präsidentin Helga Roesgen, „aber auch Unterstützung bei der gesellschaftlichen Orientierung und Integration im Alltag können wichtige Einsatzbereiche sein.

Hier können Sie den vollständigen Themendienst herunterladen - PDF, 1 MB.


 

Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) arbeitet als Ober-bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Wir unterstützen soziales Engagement und fördern das gesellschaft-liche Miteinander, indem wir Staat, Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände und Stiftungen miteinander vernetzen. Im direkten Kontakt mit den Menschen ist das BAFzA wegweisend für alle, die sich aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft beteiligen wollen.

Antje Mäder
Pressesprecherin
Von-Gablenz-Straße 2–6
50679 Köln

Tel. +49 221 3673-4967
Fax +49 221 3673-54967

pressestelle@bafza.bund.de
www.bafza.de