| Pressemitteilung
Pressemitteilung des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Präsidentinnenwechsel im Bundesamt für Familie

Zum 01. Juli 2019 gibt es einen Wechsel in der Leitung des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) in Köln. Die langjährige Präsidentin, Helga Roesgen, tritt in den Ruhestand, Nachfolgerin wird die bisherige Vizepräsidentin Edith Kürten.

Antje Mäder
Pressesprecherin
Von-Gablenz-Straße 2–6
50679 Köln

Tel. +49 221 3673-4967
Fax +49 221 3673-54967

pressestelle@bafza.bund.de
www.bafza.de

Edith Kürten übernimmt zum 01. Juli 2019 die Leitung des BAFzA. Frau Kürten war seit 1988 in verschiedenen Positionen im Bundesamt tätig, zuletzt seit 2011 als Vizepräsidentin. Sie hat alle wichtigen Veränderungsprozesse des Amtes mitgestaltet. „Veränderungen sind eine wichtige Konstante im Leben, aber Kontinuität bildet die Leitplanken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesamtes haben in der Vergangenheit alle Veränderungen erfolgreich gemeistert und werden auch in Zukunft verlässliche und engagierte Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger sein“, sagte die neue Präsidentin anlässlich der heutigen Amtsübergabe durch Staatssekretärin Juliane Seifert.

Am 01. Oktober 2006 wurde mit Helga Roesgen erstmals eine Frau zur Präsidentin des früheren Bundesamtes für den Zivildienst ernannt. Die gesellschaftlichen Entwicklungen und insbesondere die Aussetzung der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes erforderten eine völlige Umstrukturierung des Bundesamtes. In dem Bewusstsein, dass Stillstand Rückschritt bedeutet, wurden durch Frau Roesgen die Weichen für den Umbau von einer thematisch einseitig aufgestellten Behörde zu einem modernen Dienstleister für zivilgesellschaftliche Aufgaben gestellt.

Seit 2011 fördert und koordiniert das Bundesamt wichtige gesellschaftspolitische Projekte und Programme in ganz Deutschland.


Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) arbeitet als Oberbundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Wir unterstützen soziales Engagement und fördern das gesellschaftliche Miteinander, indem wir Staat, Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände und Stiftungen miteinander vernetzen. Im direkten Kontakt mit den Menschen ist das BAFzA wegweisend für alle, die sich aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft beteiligen wollen.

Antje Mäder
Pressesprecherin
Von-Gablenz-Straße 2–6
50679 Köln

Tel. +49 221 3673-4967
Fax +49 221 3673-54967

pressestelle@bafza.bund.de
www.bafza.de

Die neue Präsidentin des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Edith Kürten (l.), erhält ihre Ernennungsurkunde durch Staatssekretärin Juliane Seifert (m.). Helga Roesgen (r.) erhält gleichzeitig ihre Entlassungsurkunde.

Die neue Präsidentin des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Edith Kürten (l.), erhält ihre Ernennungsurkunde durch Staatssekretärin Juliane Seifert (m.). Helga Roesgen (r.) erhält gleichzeitig ihre Entlassungsurkunde. Foto: ©BAFzA