Hauptnavigation

Stellenangebot

Referentin/Referent (m/w/d) | Arbeitsbereich „Bildungszentren“ - Dienstort: Köln

| Bewerbung bis: 22.04.2024
Eine Bewerbungssituation. An einem Tisch sitzen sich zwei Mitarbeiter, ein Mann und eine Frau, und eine junge Bewerberin gegenüber. Die Personen lächeln.
© BAFzA, Fabian Stürtz

Wegweisend im sozialen Miteinander: Kommen Sie ins Team BAFzA.

Wer wir sind:

Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, kurz BAFzA, ist mit seinen Aufgaben und Themen ein Wegweiser im sozialen Miteinander unseres Landes. Das Bundesamt ist als nachgeordnete Behörde Teil des Geschäftsbereichs des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Zu den Kernkompetenzen des BAFzA als Gesellschaftsbehörde gehören Zuwendungsmanagement, der Umgang mit vulnerablen Gruppen und Serviceleistungen für das BMFSFJ. Schwerpunktthemen des Aufgabenportfolios sind der Bundesfreiwilligendienst, Engagement, Demokratieförderung, Gewalt und Diskriminierung, Pflege sowie sexuelle und geschlechtliche Vielfalt. Aufgaben und Themen, Zielgruppen, Beschäftigte, Standorte – das BAFzA begreift Unterschiedlichkeit als Chance. Der Erhalt der Vielfalt, ein hoher Qualitätsanspruch an die Gestaltung des Service und die digitale Funktionalität sowie eine flexible Organisation entsprechen daher dem Selbstverständnis des BAFzA.

Wen wir suchen:

Für den Arbeitsbereich „Bildungszentren“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Referentin/einen Referenten (m/w/d)

mit 90 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Zum 01.08.2024 ist eine Erhöhung auf 100% beabsichtigt.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. Die Stufenzuordnung wird in Abhängigkeit der vorliegenden Berufserfahrung individuell festgelegt. Das Arbeitsverhältnis ist im Rahmen einer Vertretung zunächst bis zum 14.10.2024 befristet. Eine Verlängerung bis August 2025 ist beabsichtigt.

Welche Aufgaben Sie übernehmen werden:

  • Sie beraten und begleiten die Bildungszentren fachlich in allen pädagogischen, bildungsrelevanten sowie dienstrechtlichen Fragen.
  • Sie erstellen die Jahresplanung für Dienstbesprechungen von verschiedenen Funktionsgruppen der Bildungszentren und bereiten diese inhaltlich vor.
  • Sie sind für die Planung sowie konzeptionelle Entwicklung von zentralen Fortbildungsangeboten zuständig.
  • Sie koordinieren das Pilotprojekt „Pädagogische Mitarbeiter/innen außerhalb von Seminarzeiten“.
  • Sie erstellen Berichtsvorlagen für die Behördenleitung, das BMFSFJ und den Bundesrechnungshof.

Was Sie mitbringen:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister oder Diplom) vorzugsweise in der Fächergruppe Geisteswissenschaften oder in den Lehr- und Forschungsbereichen Politik-, Sozial- oder Erziehungswissenschaften.
  • Sie haben umfassende Kenntnisse in der Politikdidaktik und der Erwachsenenbildung unter besonderer Berücksichtigung von Demokratiebildungsprozessen.
  • Sie verfügen über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in Moderation und Präsentation sowie in Kommunikation und Rhetorik.
  • Sie besitzen weitreichende Kenntnisse und Erfahrungen im Projekt- und Prozessmanagement sowie im Qualitätsmanagement und der Evaluation.
  • Sie haben Berufserfahrungen in der Bildungsarbeit.
  • Sie haben idealerweise Erfahrungen in der Leitung bzw. Anleitung von Mitarbeitenden, z. B. durch die Wahrnehmung der Tätigkeit einer Gruppenleitung.

Was wir uns von Ihnen wünschen:

Sie interessieren sich für die Arbeit in einer Behörde und gehen Ihre Aufgaben mit Engagement an: Sie zeigen Einsatzbereitschaft, sind belastbar, haben Organisationstalent und nehmen Dinge selbst in die Hand. Dabei bleiben Sie gelassen, sind empathisch und kundenorientiert. Ihre soziale Kompetenz zeigt sich auch in Ihrem Verständnis von Teamarbeit und der Akzeptanz der geschlechtlichen und sexuellen Vielfalt von Menschen.

Was wir Ihnen bieten:

Wir leben, was wir tun: ein soziales, faires Miteinander geprägt durch unser offenes und herzliches Betriebsklima. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist uns wichtig. Als moderner Arbeitgeber bieten wir Ihnen beispielsweise flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten, ein Eltern-Kind-Büro, ein vergünstigtes ÖPNV-Jobticket mit Arbeitgeber-Zuschuss, die individuelle Urlaubsgestaltung sowie ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot.

Der Arbeitsbereich ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet, sofern eine umfassende Aufgabenwahrnehmung sichergestellt ist.

Für uns ist die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter selbstverständlich. Seit 2007 ist das BAFzA aufgrund seiner familienfreundlichen Personalpolitik zertifiziert (audit berufundfamilie®).

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, der sexuellen Identität oder der sexuellen Orientierung.

Personen mit Schwerbehinderung oder gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Weitere Information über das BAFzA erhalten Sie unter www.bafza.de.

Wie Sie sich bei uns (weiter)entwickeln können:

Aus einem vielfältigen und aktuellen Fortbildungsangebot bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich stets fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Unsere Vorgehensweise:

Die Personalauswahl erfolgt in Form eines persönlichen Vorstellungsgesprächs.

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 22.04.2024 über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de, Stellen-ID 1116321.

Bitte füllen Sie dort den Bewerbungsbogen sowie alle Formularergänzungen vollständig aus und laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als PDF-Dokument hoch.

Ihre Ansprechpartner:

Wir helfen Ihnen gern weiter. Ihre allgemeinen Fragen beantwortet Andrea Walter unter der Telefonnummer 0221 3673-4424. Falls Sie inhaltliche Fragen zu diesem Stellenangebot haben, wenden Sie sich bitte an Erik Stiegmann, Telefon 0221 3673-1400.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung: https://www.bafza.de/datenschutz.html