Hauptnavigation

Stellenangebot

Beraterin/Berater (m/w/d) im Bundesfreiwilligendienst

| Bewerbung bis: 14.05.2021
©BAFzA, Hogrefe Photodesign

Ein Stück Bundesamt vor Ort: Kommen Sie ins Team des BAFzA.

Wer wir sind:

Leben in die Gesellschaft bringen und das Gemeinschaftsleben fördern: Das ist die Aufgabe des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, kurz BAFzA. Als moderne Dienstleistungsbehörde arbeiten wir im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Wir koordinieren die Zusammenarbeit von Staat, Bürgerinnen und Bürgern sowie Vereinen, Verbänden und Stiftungen und fördern das soziale Engagement und gesellschaftliche Miteinander. Im direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern ist das BAFzA wegweisend für alle, die sich aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft beteiligen wollen.

Wen wir suchen:

Für den Außendienst des Referates „Zentralstelle“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich „LK Deggendorf, SK/LK Straubing und LK Dingolfing-Landau“

eine Beraterin/einen Berater (m/w/d)
im Bundesfreiwilligendienst.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.

Welche Aufgaben Sie übernehmen werden:

  • Sie beraten und betreuen die Bundesfreiwilligendienstleistenden der Zentralstelle BAFzA und die der Zentralstelle angeschlossenen Einsatzstellen.
  • Sie wirken an Einstiegs-, Abschluss- und gegebenenfalls weiteren Seminaren an den Bildungszentren (BiZ) mit.
  • Sie beraten die Freiwilligen zu den Bildungsangeboten der BiZ und helfen den Einsatzstellen bei der Umsetzung von individuellen Bildungskonzepten.
  • Sie unterstützen den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, indem Sie an Messe- und Informationsveranstaltungen teilnehmen.
  • Sie planen und organisieren Informationsveranstaltungen an Schulen, Berufsinformationszentren etc. und führen diese selbständig durch.

Was Sie mitbringen:

  • Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Rechtswissenschaften, Verwaltungswissenschaften, Sozialwesen oder einem vergleichbaren Studienbereich.
  • Sie haben Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht und konnten diese bereits in der Praxis anwenden.
  • Sie beherrschen Recherchemethoden und sind in der Lage, sich fortwährend auch in komplexe neue Sachverhalte einzuarbeiten.
  • Sie können den eigenen Aufgabenbereich selbständig organisieren und optimieren und unter Berücksichtigung komplexer Regelwerke/Vorgaben sowie den vor Ort existierenden Strukturen Abläufe steuern.
  • Sie können komplexe Sachverhalte mündlich und schriftlich kurz, prägnant und überzeugend darstellen. Dabei sind Sie in der Lage, komplizierte Sachverhalte mit unterschiedlichen Gesprächspartnerinnen und -partnern auch in schwierigen Situationen freundlich und souverän zu klären.
  • Sie beraten zielgruppenspezifisch und fachkompetent.
  • Sie sind in Besitz des Führerscheins der EU-Führerschein Klasse B (ehemals Klasse 3).
  • Sie haben EDV Kenntnisse und beherrschen Microsoft Office, insbesondere PowerPoint und Excel. Sie sind bereit, sich in Datenverwaltungsprogramme und Dokumentationssysteme einzuarbeiten.

Bei Übernahme der Aufgabe erhalten Sie ein dienstliches Kraftfahrzeug, welches Ihnen für die Wahrnehmung dienstlicher Belange zur Verfügung steht. Ferner sollten Sie im Zuständigkeitsbereich wohnen bzw. bereit sein, in den regionalen Bereich zu ziehen. Sie sind verpflichtet, ein Arbeitszimmer in Ihrer Privatwohnung einzurichten.

Was wir uns von Ihnen wünschen:

Sie interessieren sich für die Arbeit in einer Behörde und gehen Ihre Aufgaben mit Engagement an: Sie zeigen Einsatzbereitschaft, sind belastbar, haben Organisationstalent und nehmen Dinge selbst in die Hand. Dabei bleiben Sie gelassen, sind empathisch und kundenorientiert. Ihre soziale Kompetenz zeigt sich auch darin, dass Sie eine Teamplayerin/ein Teamplayer sind.

Was wir Ihnen bieten:

Wir leben, was wir tun: ein soziales, faires Miteinander geprägt durch unser offenes und herzliches Betriebsklima. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns wichtig. Als moderner Arbeitgeber bieten wir Ihnen beispielsweise fexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten, ein Eltern-Kind-Büro und die individuelle Gestaltung von Beurlaubungen.

Der Arbeitsbereich ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet, sofern eine umfassende Aufgabenwahrnehmung sichergestellt ist.

Für uns ist die berufiche Gleichstellung von Frauen und Männern selbstverständlich. Seit 2007 ist das BAFzA aufgrund seiner familienfreundlichen Personalpolitik zertifziert (audit berufundfamilie®).

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion oder sexueller Identität.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Mehr Information über das BAFzA erfahren Sie unter www.bafza.de.

Wie Sie sich bei uns (weiter)entwickeln können:

Aus einem vielfältigen und aktuellen Fortbildungsangebot bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich stets fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Unsere Vorgehensweise:

Die Personalauswahl erfolgt in Form eines persönlichen Vorstellungsgesprächs.

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 14.05.2021 über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de, Stellen-ID 674728.

Bitte füllen Sie dort den Bewerbungsbogen sowie alle Formularergänzungen vollständig aus und laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als pdf-Dokument hoch.

Ihre Ansprechpartner:

Wir helfen Ihnen gern weiter. Ihre allgemeinen Fragen beantwortet Frau Claudia Süßmuth unter der Telefonnummer 0221 3673-4044. Falls Sie inhaltliche Fragen zu diesem Stellenangebot haben, wenden Sie sich bitte an Frau Barbara Galemann-Stark, Telefon 0221 3673-2043.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung: https://www.bafza.de/datenschutz.html