Hauptnavigation

Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) - Dienstort Köln

| Bewerbung bis: 18.01.2021
©BAFzA, Hogrefe Photodesign

Wegweisend im sozialen Miteinander: Kommen Sie ins Team BAFzA.

Wer wir sind:

Leben in die Gesellschaft bringen und das Gemeinschaftsleben fördern: Das ist die Aufgabe des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, kurz BAFzA. Als moderne Dienstleistungsbehörde arbeiten wir im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Wir koordinieren die Zusammenarbeit von Staat, Bürgerinnen und Bürgern sowie Vereinen, Verbänden und Stiftungen und fördern das soziale Engagement und gesellschaftliche Miteinander. Im direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern ist das BAFzA wegweisend für alle, die sich aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft beteiligen wollen.

Wen wir suchen:

Für den Arbeitsbereich „Nationale Zuwendungen II“ und dort im Bereich des Arbeitsstabes des „Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM)“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sachbearbeitung (m/w/d).

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. Das Arbeitsverhältnis ist bis zum 31.12.2024 befristet.

Der UBSKM ist das Amt der Bundesregierung für die Anliegen von Betroffenen und deren Angehörigen, für Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft sowie für alle Menschen in Politik und Gesellschaft, die sich gegen sexuelle Gewalt engagieren. Dem organisatorisch bei dem BMFSFJ angesiedelten Amt ist ein Arbeitsstab zugeordnet, in den auch das Büro der durch den UBSKM beauftragten Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs integriert ist. Die Kommission untersucht Ausmaß, Art, Ursachen und Folgen von sexuellem Missbrauch in Institutionen und im familiären Kontext seit 1949 in Deutschland. Sie hört vor allem Menschen an, die in ihrer Kindheit von sexuellem Missbrauch betroffen waren.

Nähere Informationen zu dem UBSKM finden Sie unter www.ubskm.de.

Welche Aufgaben Sie übernehmen werden:

  • Sie sind zuständig für die Betreuung und Beratung von Zuwendungsempfängern.
  • Sie bearbeiten die Zuwendungsanträge und die Mittelabrufe und geben die Fördermittel frei.
  • Sie prüfen die Zwischen- und Verwendungsnachweise.
  • Sie führen Vor-Ort-Prüfungen durch und bearbeiten Änderungsanträge und Widersprüche.
  • Sie wirken bei dem durch das BMFSFJ geförderten Projekt „Nationale Infoline, Netzwerk und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen (N.I.N.A. e. V.)“ bei der Haushaltsaufstellung mit und bearbeiten die beantragten jährlichen Wirtschaftspläne.
  • Sie wirken bei Auszahlungen von Verträgen des BMFSFJ mit. Hierzu pflegen Sie Daten in PROFI ein, überprüfen Zahlungsbelege auf ihre rechnerische Richtigkeit, zahlen Mittel aus und erfassen Zahlungen in Listen.

Die Tätigkeit ist mit Dienstreisen verbunden.

Was Sie mitbringen:

  • Sie verfügen über einen Studienabschluss Bachelor of Arts in Öffentliche Verwaltung oder sind Diplom-Verwaltungswirt/in oder Verwaltungsfachwirt/in. Alternativ haben Sie mindestens einen Bachelor in der Fächergruppeder Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.
  • Sie haben Kenntnisse im Tarif-, Zuwendungs- und Vergaberecht sowie im Bundesreisekostengesetz.
  • Sie besitzen vertiefte Kenntnisse im Verwaltungsverfahrensgesetz, in der Bundeshaushaltsordnung sowie in deren Verwaltungsvorschriften und allgemeinen Nebenbestimmungen.
  • Sie können komplexe Sachverhalte schnell erfassen sowie präzise und verständlich in Wort und Schrift darstellen und dabei - auch unter besonderem Zeitdruck - ziel- und ergebnisorientiert arbeiten.
  • Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit sicherem, freundlichem Auftreten und sehr guter Kommunikationsfähigkeit.
  • Sie gehen routiniert mit MS Office-Anwendungen um.
  • Sie besitzen wünschenswerterweise Verwaltungserfahrung.

Was wir uns von Ihnen wünschen:

Sie interessieren sich für die Arbeit in einer Behörde und gehen Ihre Aufgaben mit Engagement an: Sie zeigen Einsatzbereitschaft, sind belastbar, haben Organisationstalent und nehmen Dinge selbst in die Hand. Dabei bleiben Sie gelassen, sind empathisch und kundenorientiert. Ihre soziale Kompetenz zeigt sich auch darin, dass Sie eine Teamplayerin/ein Teamplayer sind.

Was wir Ihnen bieten:

Wir leben, was wir tun: ein soziales, faires Miteinander geprägt durch unser offenes und herzliches Betriebsklima. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns wichtig. Als moderner Arbeitgeber bieten wir Ihnen beispielsweise fexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten, ein Eltern-Kind-Büro und die individuelle Gestaltung von Beurlaubungen.

Der Arbeitsbereich ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet, sofern eine umfassende Aufgabenwahrnehmung sichergestellt ist.

Für uns ist die berufiche Gleichstellung von Frauen und Männern selbstverständlich. Seit 2007 ist das BAFzA aufgrund seiner familienfreundlichen Personalpolitik zertifziert (audit berufundfamilie®).

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion oder sexueller Identität.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Mehr Information über das BAFzA erfahren Sie unter www.bafza.de.

Wie Sie sich bei uns (weiter)entwickeln können:

Aus einem vielfältigen und aktuellen Fortbildungsangebot bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich stets fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Unsere Vorgehensweise:

Die Personalauswahl erfolgt in Form eines persönlichen Vorstellungsgesprächs.

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 18.01.2021 über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de, Stellen-ID 643403.

Bitte füllen Sie dort den Bewerbungsbogen sowie alle Formularergänzungen vollständig aus und laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als pdf-Dokument hoch.

Ihre Ansprechpartner:

Wir helfen Ihnen gern weiter. Ihre allgemeinen Fragen beantwortet Frau Iris Schilling unter der Telefonnummer 0221 3673-4610. Falls Sie inhaltliche Fragen zu diesem Stellenangebot haben, wenden Sie sich bitte an Frau Bettina Scherer-Weyrich, Telefon 0221 3673-1989.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung: https://www.bafza.de/datenschutz.html