Navigation und Service

Organisation

Historisches

Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) wurde 1973 als Bundesamt für den Zivildienst (BAZ) in Köln gegründet.

Neben der Durchführung des Zivildienstes war das Bundesamt seit 1984 auch für die Anerkennung von Kriegsdienstverweigerern zuständig.

Ausführliche Informationen zur Geschichte des Bundesamtes finden Sie in der Chronik.

Vom BAZ zum BAFzA

Mit dem Inkrafttreten des Bundesfreiwilligendienstgesetzes am 03.05.2011 erfolgte die Umbenennung zum Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Das Bundesamt gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Ministerium hat die Fach- und Dienstaufsicht über das Bundesamt.

Aufgaben

Mit der Umbenennung haben sich auch die Aufgaben des Bundesamtes umfassend geändert.

Eine Übersicht über die aktuellen Aufgaben des Bundesamtes finden Sie im Aufgabenlotsen.

Strukturen

Das Bundesamt als moderne Dienstleistungsbehörde hat Strukturen geschaffen, um verschiedenste Serviceaufgaben zu übernehmen. Die Beschäftigten werden hierbei von einer leistungsfähigen Informationstechnik unterstützt.

Das Bundesamt verfügt über ein bundesweites Netz von Außendienstbeschäftigten. Dies sind die Beraterinnen und Berater sowie die Beschäftigten der Bildungszentren.
Die direkten Ansprechpartner für alle Angelegenheiten des Bundesamtes finden Sie in unserem Verzeichnis der Ansprechpartner und Adressen.

Kontakt:

Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
Postanschrift: 50964 Köln
Besucheranschrift: Sibille-Hartmann-Straße 2-8, 50969 Köln-Zollstock
Tel.: 0221 3673-0
Fax: 0221 3673-4661 und -4662
Internet: www.bafza.de
E-Mail: poststelle[at]bafza.bund.de

Besuchszeiten: Montag - Freitag 07:30 Uhr - 16:00 Uhr, um Terminabsprache wird gebeten. Feste Termine können nach Vereinbarung auch außerhalb der Besuchszeiten wahrgenommen werden.

Für allgemeine Anfragen können Sie sich auch an das Service-Center wenden, das unter der folgenden Rufnummer zu erreichen ist:
0221 3673-0. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden Ihnen gerne weiterhelfen.