Navigation und Service

Hilfetelefon "Schwangere in Not - anonym und sicher"

Das bundesweite Hilfetelefon „Schwangere in Not“ wurde zum 1. Mai 2014 beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben in Köln eingerichtet.

Was bietet das Hilfetelefon Schwangere in Not?

Unter der Nummer 0800 40 40 020 bietet es anonym, kostenfrei und rund um die Uhr Hilfe und Unterstützung. Die Einrichtung und der Betrieb des Hilfetelefons erfolgt auf der Grundlage des Gesetzes zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt. Durch das Hilfetelefon soll sichergestellt werden, dass schwangere Frauen in Konfliktlagen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen, jederzeit und unverzüglich eine kompetente Ansprechpartnerin haben. Das Hilfetelefon hat eine Lotsenfunktion und ermöglicht einen niedrigschwelligen Zugang zum professionellen Beratungssystem.

  • Das Hilfetelefon ist täglich 24 Stunden erreichbar.

  • Der Anruf ist kostenlos und die Nummer erscheint nicht auf dem Einzelverbindungsnachweis.

  • Die Beratung erfolgt vertraulich und auf Wunsch anonym.

  • Das Angebot ist barrierefrei und mehrsprachig. Bei Bedarf werden Dolmetscherinnen und Gebärdensprachdolmetscherinnen von den Beraterinnen des Hilfetelefons hinzugeschaltet.

  • Die Beraterinnen sind qualifizierte Fachkräfte, die Erfahrungen in der psychosozialen Beratung von Frauen haben.

  • Neben der telefonischen Beratung gibt es eine Chat- und E-Mail-Beratung über die Webseite www.geburt-vertraulich.de.

Zu welchen Themen wird Hilfe angeboten?

Das Beratungsangebot des Hilfetelefons informiert über die Hilfen für Schwangere und zu dem Verfahren der vertraulichen Geburt. Die Beraterinnen geben Auskunft über die Arbeitsweise und das Angebot von Schwangerenberatungsstellen und Kliniken und vermitteln die Anrufenden auf Wunsch an entsprechende Angebote vor Ort. 

Wer kann anrufen?

Das Angebot des Hilfetelefons Schwangere in Not wendet sich insbesondere an Frauen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen wollen. Aber auch das soziale Umfeld der Frauen sowie Personen, die bei ihrer beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit mit der Beratung und Unterstützung von (schwangeren) Frauen befasst sind und dazu Fragen haben, können sich jederzeit an das Hilfetelefon wenden.

Weitere Informationen: www.geburt-vertraulich.de

Das BAFzA ist außerdem beteiligt am Verfahren der vertraulichen Geburt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Logo des Hilfetelefons Schwangere in Not

Postanschrift

Bundesamt für Familie und
zivilgesellschaftliche Aufgaben
Referat 305 - Hilfetelefon
"Schwangere in Not"
50964 Köln